Junge Studierende am Arbeitstisch

Aktuelle Stipendien

Anne Müller - Universitätsklinikum Dresden

Studentin der Humanmedizin
Promotionsstipendium zum Thema
„Longitudinale Erfassung der Fingerbeugekraft bei Patienten mit Spinaler Muskelatrophie zur Beurteilung der Krankheitsprogression unter genmodifizierender Therapie und zur Charakterisierung von Funktionsparametern“

DANA DIERKS - Universitätsklinikum Leipzig

Studentin der Humanmedizin
Promotionsstipendium zum Thema
„Die erbliche polyzystische Leberdegeneration (PLD)-genetische Untersuchungen“

MORITZ LANGER - University of Queensland, Australien

Student der TU Dresden: Regenerative Biology and Medicine
Masterarbeit zum Thema
„Unterstützt Selen die Neubildung von Nervenzellen im Erwachsenengehirn, insbesondere in einer reizreichen Umgebung?“

DIMITRI EIGEl - Cardiff University, Welsh School of Pharmacy and Pharmaceutical Science (UK)

Student der Chemie
Promotion zum Thema
„Entwicklung von neuen Materialien für ex vivo Multiple Sklerose Modelle auf Basis von synthetisch hergestellten Polymeren“

LISA GRÖNNERT - Universität Zürich, Institut für Hirnforschung

Studentin der Biologie
Masterprogramm zum Thema
„Refueling the ischemic CNS: Exploring NOGO-A as novel therapeutic target for vascular repair“

NICOLAUS MEZGER - Krebsregister Brazzaville/Windhoek/Kairo

Student der Humanmedizin
Forschungsaufenthalt in Namibia, Kongo und Ägypten zum Thema
„Non-Hodgkin Lymphome in Sub-Sahara Afrika“

PASCAL BASDORF - ShanghaiTech University, China

Student der Zahnmedizin
Forschungsaufenthalt zum Thema
„Lokalisation von Calcium und Calcineurin in der Zelle und wie ihre subzelluläre Verteilung mit dem Wachstum und der Regeneration von Kardiomyozyten assoziiert“

LAURA JUNG -London School of Hygiene and Tropical Medicine

Studentin der Medizin
Masterprogramm Msc Public Health

RICARDO MORENO TRASPAS - Victor Chang Cardiac Research Institute in Sydney, Australien

Student der Medizin
Masterarbeit zum Thema
„Untersuchung angeborener Herzfehler und deren Entstehung im Mausmodell“

JULIAN FISCHER - Massachusetts General Hospital, Boston, USA

Student der Elektrotechnik
Praktikum

SANDRA HECKEL - Massachusetts Institute of Technology, Boston, USA

Studentin der Chemie
Masterarbeit zum Thema
„Improving the Brightness of Probes for SWIR Imaging -Quantum Dot Dye Conjugates“

NIKLAS WEBER - La Alianza, Kolumbien

Student der Medizin
Doktorarbeit zum Thema
„Prävalenz, klinische Pathologie und Risikofaktoren einer zeckenbissassoziierten Dermatose im ländlichen Gebiet Süd-West  Kolumbiens“

OLGA SIDEROVA - University of Cambridge

Studentin  der Biotechnologie
Masterarbeit  zum Thema
„Human  „mini-liver“ cancer stem cell culture system“

MELISSA CREMERS - Herzzentrum Dresden

Studentin  der Zahnmedizin
Promotionsstipendium zum Thema
„Einfluss des Calpain/Calpastatin-Systems auf die Regulation natriuretischer Peptide und das myokardiale Remodeling nach Myokardinfarkt der Ratte in-vivo“
 

HAKAN ÖSTEN - Harvard Medical School

Student der Medizin
Masterarbeit zum Thema
„In-vivo Simulation of Relative Biological Effectiveness in Proton Therapy using a Monte Carlo Method“
 

SABRINA WISTORF - TU Delft

Studentin der TU Dresden / Bioengineering
Masterarbeit  zum Thema
„Alzheimer Disease Modeling“
 

ANJA NAACKE - Universität Zürich

Studentin  der Medizin und Biotechnologie
Masterarbeit zum Thema
„Entwicklung von Zebrafisch-Retinadystrophie-Modellen für großtherapeutische Screenings
Prof. Dr. Neuhauss
 

ULRICH BONDA - Queensland University of Technology, Brisbane, Australien

Student der Mathematik
Promotionsstipendium zum Thema
„3D in vitro Modell der Tumor-Vaskularisierung“
in der Arbeitsgruppe „Regenerative Medizin“ von Prof. Dr. D.W. Hutmacher
 

THOMAS SCHLICHTHÄRLE - Harvard Medical School, USA

Student der Mikrobiologie/Biotechnolgie
Forschungstipendium (Masterarbeit) zum Thema
„DNA Nanostrukturen für die Krebsimmuntherapie am Wyss Institute for Biologically Inspired Engeneering“
 

SANDRA OSTER - Universitätsklinikum CGC Dresden

Studentin der Neurobiologie
Promotionsstipendium in der Forschungsgruppe Neuroprotektion und Neurodegeneration in der Klinik und Poliklinik für Neurologie 
„Zinkverteilungsstörung als bedeutsame Ursache für die Pathomechanismen der Parkinsonerkrankung“
 

ANDREAS SPIELBAUER - Fachkliniken für Geriatrie Radeburg GmbH

Student der Gesundheits- und Pflegewissenschaften
Forschungstipendium zur Erstellung der Masterthesis zum Thema
„Mobiles multiprofessionelles Beratungsteam und präventive Hausbesuche im Rahmen des geriatrischen Netzwerk Radeburg (GerN) und dem Modellprojekt „Altersfreundliche Region Elbland-Landkreis Meißen“
 

CHRISTOPH HARNISCH - Auckland University of Technology, Neuseeland

Student der Elektrotechnik und Informationstechnik
Forschungsstipendium zum Thema
„Behandlungsmethoden der obstruktiven Schlafapnoe“
 

RICHARD VETTER - Universidade Federal de Santa Catarina, Florianopolis, Brasilien

Student des Maschinenwesens
Forschungsstipendium zum Thema
„Goldbeschichtung von Silizium-Wafern (d=150 mm) durch Elektronenabscheidung an schlecht zugänglichen Stellen zur Verbesserung der Kontaktfähigkeit“
 

LILIA PAPST - Institute of Psychiatry am King´s College London, GB

Studentin der Psychologie
Auslandsstipendium
für die Teilnahme am Neuroscience-Programm 
 

VERA SCHLIPFENBACHER - Harvard Medical School, USA

Studentin der Medizin
Auslandsstipendium
für die Absolvierung des Tertial für Innere Medizin 
 

ANJA BRAUNE - am Massachusetts General Hospital, Boston, USA

Studentin der Elektrotechnik
Forschungsstipendium zum Thema
„Analyse des Verhaltens des respiratorischen Systems während des Ausbruchs einer Bronchienverengung bei Asthma“ 
 

LAILA GBAOUI - Institut für Biomedizinische Technik der TU Dresden

Studentin der Elektrotechnik
Forschungsstipendium zum Thema
„Kontinuierliche pränatale Überwachung basierend auf dem fetalen Elektrokardiogramm“
 

ROBERT HUHLE - Institut für Biomedizinische Technik der TU Dresden

Student der Biomedizinischen Technik
Promotionsstipendium  zum Thema
„Analyse von kardiovaskulären Biosignalparametern für das Monitoring von Analgesie mit dem Ziel der Verbesserung der perioperativen Anästhesie“